Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : sehr gut
GPX KML CSV
Lage
Italien
Piemonte-Liguria
Cuneo-Imperia
Caprauna-Pieve di Teco-Pornassio
Alpi Liguri/Val Pennavaira-Valle Arroscia-Val Tanaro

Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
R154 Caprauna » Colle di Nava
  |   3h10   |   10.8 km   |   372 m   |   497 m

Der Weg ist nicht sehr anstrengend: abgesehen vom anfänglichen Aufstieg von Caprauna zur Madonna Guarneri geht man auf bequemen Wegen. Anfangs zeigt sich die Landshaft recht streng mit bemerkenswertem Auftreten von Kalksteinfelsen. Über dem Caprauna Pass ist die Landschaft lieblicher und hauptsächlich von Wiesen und Weiden bedeckt. Längs des Weges befinden sich zwei schöne, alleinstehende Kapellen: die schon Genannte zur Madonna Guarneri und die Kapelle zum Hl.Bernardo d'Armo. Die Etappe kann man auch mit dem Mountainbike von Caprauna bis zum Nava-Pass zurücklegen.

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Caprauna
1056 m
| ABD  4 km / 1h30
Colle di Caprauna
1371 m
| B  4.5 km / 1h10
San Bernardo d'Armo
1057 m
| A  2.3 km / 0h30
Colle di Nava
933 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Andere Weitwanderwege und Varianten
Vom Caprauna Pass bis zum Nava Pass folgt man der "Alta Via dei Monti Liguri". Variante: vom Semola Engpass kann man Richtung W zur Gras bewachsenen Wasserscheide aufsteigen und erreicht in etwa 20 Minuten die weiten Gipfel des Ariolo (1221 m), von denen sich ein herrliches Panorama bietet. Vom Gipfel steigt man über den Grat nach S-W über eine Schotterpiste ab, bis man wieder auf den Hauptweg zwischen San Bernardo d'Armo und dem Nava Pass trifft.
Nützliche topografische Karten
  • 3 (Marguareis-Mongioie) ~ ASF (1:25.000)
  • 15 (Albenga-Alassio-Savona) ~ IGC (1:50.000)
Nützliche Wanderführer
  • Alta Via dei Monti Liguri ~ Unioncamere Liguri (ISBN )
  • Alte Vie della Liguria, Andrea Parodi ~ Parodi Editore (ISBN 88-88873-04-X)
  • Alpi Liguri (Guida dei Monti d'Italia) ~ CAI/TCI (ISBN )
  • Auf der Via Alpina durch Seealpen und Ligurische Alpen ~ fernwege.de (ISBN 978-3937304-50-2)
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
Captcha picture
  • Elisabeth - 22.11.16
    Tracé modifié : la VA passe par le refuge Armata et rejoint la route directement au col de Caprauna. Là il y a une erreur : pas de sentier à gauche mais un à droite, balisé AV, beaucoup plus bas sur la route, qui descend dans la forêt, traverse la route et se poursuit par un large chemin d'exploitation passant sous deux éoliennes et menant à San Bernardo d'Armo.
  • Jean-Claude - 15.10.15
    J'ai oublié : petit déjeuner buffet, copieux.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Ich vergaß: Frühstücksbuffet, herzhaft.
  • Jean-Claude - 15.10.15
    Je suis venu d'Ormea à Colla di Nava en passant par le sentier A15, et le Monte Armetto.
    Etape luxueuse, sans avoir réservé j'ai eu une chambre à l'hotel Lorenzina ; 1/2 Pension 70€ (un peu cher, mais çà vaut le prix).
    Menu, Carpaccio de bœuf aux truffes, raviolis au lapin, sanglier polenta, et glace, vin... cuisine raffinée et excellente. Rien d'étonnant qu'il y ait du monde...
    Automatische Übersetzung [Google]
    Ich kam aus Ormea zur Colla di Nava über die A15 Trail und Monte Armetto. Schritt luxuriös, ohne Reservierung Ich hatte ein Zimmer im Hotel Lorenzina; 1/2 70 € Pension (ein bisschen teuer, aber den Preis wert hier). Menü Carpaccio vom Rind mit Trüffeln, Ravioli mit Kaninchen, Wildschwein Polenta und Eiswein ... raffinierte und ausgezeichnete Küche. Kein Wunder, dass es in der Welt ...
Letzte Änderung : 30.01.14