Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : sehr gut
GPX KML CSV
Lage
Schweiz
Wallis


Aletschgebiet / Fieschertal
UNESCO-Weltnaturerbe
Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
R95 Fieschertal » Riederalp
  |   7h30   |   20.5 km   |   1432 m   |   621 m

In nördlicher Richtung verlässt man Fieschertal und steigt via Burghütte zum Märjelesee auf, von wo man zum erstem Mal den Aletschgletscher erblickt. An seiner südlich gelegenen Seitenmoräne ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet - der Aletschwald - entstanden. Der Höhenweg führt zur Riederfurka und schliesslich zum Etappenziel Riederalp.

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Fieschertal
1112 m
| D  4.3 km / 1h35
Burghütte
1752 m
| D  4.6 km / 2h35
Märjela
2373 m
| D  6.8 km / 2h05
Biel
2269 m
| D  4.8 km / 1h15
Riederalp
1926 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Nützliche topografische Karten
  • 264T Jungfrau ~ Swisstopo (1: 50'000)
  • Aletsch und Unteres Goms ~ Brig Tourismus, Brig (1: 25'000)
  • Aletsch Goms Brig Simplon ~ Hallwag Kümmerly und Frey AG, Urtenen BE (1: 60'000)
Nützliche Wanderführer
  • Brig Simplon Aletsch Goms / Chrisitan Fux ~ Rotten Verlag AG Philipp Mengis (ISBN 3-907624-52-1)
  • 20 Bergwanderungen Region Wallis / Luc Hagmann, Franz u. Brigitte Auf der Maur ~ Tamedia AG Werd Verlag (ISBN 3-85932-305-9)
  • Oberwallis / Waeber/Steinbichler ~ Bergverlag Rudolf Rother GmbH (ISBN 3-7633-4127-7)
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
  • Clemens - 08.07.15
    Der Weg zur Hängebrücke biegt ca. 1 Stunde vor Riederfurka rechts ab. Und ist dann leider nicht mehr gut ausgeschildert. Lauft nicht rechts sondern links, bis der Hinweis kommt "Hängebrücke". Achtung: Der Arletschwald ist ziemlich trocken. Man kommt an einen kleinen Bach vorbei, dessen Wasser nicht unbedingt gut ist. Ansonsten gibt's neben der Hängebrücke Wasser. Empfehlung: Am Brunnen bei der Gletscherstube 2 Liter Wasser fassen.
  • Elisabeth - 05.12.14
    Le sentier qui suit la moraine du Fieschergletscher au départ de Burghütte est vraiment vertigineux : ce serait bien de le mentionner dans le topo de l'étape.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Der Weg folgt der Fieschergletscher Moräne aus Burghütte ist wirklich atemberaubend: es wäre gut, um es in der Topo der Bühne zu erwähnen.
  • SPYD - 23.09.12
    Comme pour l'étape R94, les dénvelés fournis ne sont pas corrects. En démarrant de Burghütte et nous arrêtant à Riederfurka nous avions + 900m et - 600m
    Accueil trés sympa à Riederfurka (et qui évite de descendre sur Riederalp)
    Automatische Übersetzung [Google]
    Wie für Schritt R94 sind die dénvelés vorgesehen nicht korrekt. Durch das Starten und Anhalten bei Burghütte wir Riederfurka 900m - 600m sehr nett zu Riederfurka Home (und vermeidet auf Riederalp)
  • Daniel - 17.10.10
    When I was at the newly renovated and pleasant Märjela hut (4 dorms), there was a party of hunters, proudly showing their prey piled up near the entrance.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Als ich an der neu renovierten und angenehm Märjela Hütte (4 Schlafräume) war, gab es eine Gruppe von Jägern, zeigt stolz ihre Beute aufgestapelt neben dem Eingang.
Letzte Änderung : 28.04.11