Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : sehr gut
GPX KML CSV
Lage
Italien / Österreich
Kärnten/Osttirol
Hermagor/Lienz
Lesachtal/Obertilliach
Karnische Alpen

Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
R23 Hochweißsteinhaus » Neue Porze Hütte
  |   8h25   |   21 km   |   924 m   |   841 m

Vom Hochweißsteinhaus führt die Via Alpina meist auf italienischem Gebiet zur Porzehütte. Am Höhenweg stößt man immer wieder auf alte Kriegsunterstände. Die Etappe ist hochalpin und verläuft bereits ab dem Luggauer Törl durchwegs in einer Höhe von über 2.200m, auf gute Weg- und Witterungsverhältnisse sollte unbedingt geachtet werden.

Leichtere Variante (schwierigkeitsgrad )

Hochweißsteinhaus - Hochalpljoch - Weg 134 Mga.Chivion - Weg 170 Mga.Chiastellin - Mga. Manzón - Mga.Cecido -Mga. Campobon - Almstrasse Tilliacher Joch - Porzehütte (25km, 8h30min).

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Hochweißsteinhaus
1857 m
| CD  3.5 km / 1h15
Luggauer Törl
2233 m
| D  1.5 km / 0h55
Luggauer Sattel
2391 m
| D  1.8 km / 0h50
Steinkarspitz
2473 m
| D  3.2 km / 1h00
Hochspitzjoch
2302 m
| D  1.6 km / 0h40
Gamskogel
2245 m
| D  1.8 km / 0h40
Winkler Joch
2234 m
| D  2.9 km / 1h05
Stollen
2315 m
| D  1 km / 0h45
Bärenbadegg
2408 m
| D  0.8 km / 0h45
Tilliacher Joch
2052 m
| D  2.9 km / 0h30
Neue Porze Hütte
1935 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Andere Weitwanderwege und Varianten
Südalpiner Weitwanderweg 03, KGW Kärntner Grenzwanderweg. Geo-Trail und Friedensweg. Gipfelbesteigungen: Torkarspitze /M. Pietra Blanca (2.513m), Steinkarspitze /M.Antola (2.524m), Reiterkarspitz/M. Cecido (2.421m), Bärenbadeck/Croda Nera (2.430m), Porze/Cma. Palombino (2.559): Klettersteig Austriaweg von Westen, Klettersteig Via dei Camosci von Osten.
Nützliche topografische Karten
  • WK 223, Naturarena Kärnten ~ Freytag & Berndt (1:50.000)
  • ÖK50 196, 195 ~ Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (1:50.000)
  • Nr. 47, Lienzer Dolomiten - Lesachtal - Karnischer Höhenweg ~ Kompass (1:50.000)
  • 01(8) ~ Tabacco (1:25.000)
Nützliche Wanderführer
  • Kulturweg Alpen Bd 1, Gerhard Stürzlinger ~ Pichler (ISBN 3-85431-288-1)
  • Karnische Alpen u. Friaul, Ingrid Pilz ~ Styria (ISBN )
  • AV-Führer Karnischer Hauptkamm, P. Holl ~ (ISBN )
  • Naturkundlicher Führer Via Alpina - Karnischer Kamm, Walter Mair ~ Oesterreichischer Alpenverein (ISBN )
  • Österreichischer Weitwanderweg 03 "Südalpenweg", Sekt. Weitwanderer ~ Sekt. Weitwanderer (ISBN )
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
  • Eva - 15.09.17
    I hiked the Almenweg (Strada delle Malghe), because the weather has been very unstable, I didn't dare the ridgehike.. Halfway I slept at Malga Antola, a very basic place, but super charming. It's a place that's still unspoiled by tourism, characteristic and traditional. I liked it a lot. Camping is also possible there.
  • tof - 25.12.14
    Trieste-Monaco les 16 et 17/7/14

    Temps à l'orage sur les 2 jours.

    Utilisation de la variante italienne (strada delle malghe n°132 et 134). Prévoir une carte pour orientation. Sentier très joli parfois en balcon.
    Possibilité ravitaillement et couchage à Malga Antola. Autres malghe fermées. Bivouac le 16 à côté de la Malga Cecido.

    Le 17, passage au Tilliacher Joch. Petit déjeuner à PorzeHutte (mon meilleur apfelstruddel du voyage!), puis direction Obstanserseehutte. Cause orage, nuit dans cabane ouverte nommée Tscharrhütte (voir la carte) avant la montée au Roßkopftörl. Cabane en bon état, balai pour nettoyer.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Triest-Monaco am 16. und 17/07/14 Zeit der Sturm in den 2 Tagen. Mit der italienischen Variante (Strada delle Malghe No. 132 und 134). Geben Sie eine Karte zur Orientierung. Sehr schöner Wanderweg manchmal Balkon. Füttern und Schlafmöglichkeit Malga Antola. Andere Malghe geschlossen. Biwak 16 neben der Malga Cecido. 17, Durchgang Tilliacher Joch. Das Frühstück im Porzehütte (mein Bestes apfelstruddel die Reise!), Dann Richtung Obstanserseehutte. Ursache Sturm über Nacht in offenen Kabine benannt Tscharrhütte (siehe Karte) vor dem Aufstieg zum Roßkopftörl. Cabin in gutem Zustand, Besen zu reinigen.
  • Elisabeth - 09.12.12
    Deux erreurs dans le topo-guide : le sentier 403 suit bien la Alta Via Carnica ; le refuge Porze n'est pas à 1642m mais à 1942m, donc tout près du col Tilliacher (2052m). Si l'on veut camper, il faut s'arrêter avant le col.
    Faire le plein d'eau avant de partir, car sur cette très longue étape, il n'y en a pas jusqu'au col Tilliacher.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Zwei Fehler im Reiseführer: 403 Wanderweg folgt der Alta Via viel Carnica die Zuflucht nicht Porze ist 1642m bis 1942m, aber, so dass alle die Tilliacher Pass (2052m). Wollen Sie zelten möchten, müssen Sie vor dem Pass zu stoppen. Füllen mit Wasser, bevor Sie gehen, weil auf dieser sehr lange Etappe, gibt es nicht zu Tilliacher passieren.
  • Daniel - 26.09.12
    During bad weather -like I had- it is advisable to take the lower road on the Italian side. It is an easy type B road, without too many climbs. On the way you will pass Malga Antola -a mountain dairy farm. GPS:46.6428,12.6974. Do not pass by! You will meet Guiliano and Marino, two elderly men who serve a lunch with self made cheese from raw-milk (!), bread and plenty of wine. There is also a dormitory. Guiliano speaks a little German, but his native tongue is 'Ladino' -a local language. The overnight stay was very pleasant!

    Later you will stop at Malga Manzon. GPS:46.6419,12.6356. They served me coffee, bread and home made cervelat wurst. They put another sausage in my pack, and refused any payment! They have private rooms.

    And there is small refugio just before the Porze pass at 46.6451,12.6025, it seemed unmanned.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Bei schlechtem Wetter -ähnlichen I had- ist es ratsam, die untere Straße auf der italienischen Seite zu nehmen. Es ist eine einfache Art B Straße, ohne zu viele Steigungen. Auf dem Weg werden Sie Malga Antola -a Bergmilchviehbetrieb übergeben. GPS: 46.6428,12.6974. Durch Übergeben Sie nicht! Sie werden Guiliano und Marino, zwei ältere Männer, die ein Mittagessen mit selbstgemachten Käse aus Rohmilch dienen (!), Brot und viel Wein zu treffen. Es gibt auch ein Schlafsaal. Guiliano spricht ein wenig Deutsch, aber seine Muttersprache ist -a lokalen Sprache "Ladino". Die Übernachtung war sehr angenehm! Später werden Sie bei Malga Manzon stoppen. GPS: 46.6419,12.6356. Sie dienten mir Kaffee, Brot und hausgemachte Cervelat wurst. Sie stellen eine andere Wurst in meinem Rucksack, und lehnte jede Zahlung! Sie haben ein eigenes Zimmer. Und es gibt kleine refugio kurz vor dem Porze Pass auf 46.6451,12.6025, unbemannte schien es.
Letzte Änderung : 29.06.11