Das internationale Sekretariat
Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA

 

 

Die CIPRA ist eine nichtstaatliche, unabhängige und nicht gewinnorientierte Dachorganisation, die sich seit 1952 für den Schutz und die nachhaltige Entwicklung in den Alpen einsetzt. Mit ihrer internationalen Geschäftsstelle in Liechtenstein, den Vertretungen in sieben Alpenstaaten und ihren rund hundert Mitgliedsorganisationen und -institutionen bildet die CIPRA heute ein wichtiges alpenweites Netzwerk. Dank dieser breiten Abstützung ist sie befähigt als Vordenker zur Lösung aktueller Probleme und Herausforderungen in Richtung einer nachhaltigen und ökologischen Zukunft des Alpenraums beizutragen.

Die Alpenkonvention, die auf die Initiative der CIPRA zurückgeht, ist ein Leitmotiv für ihr Denken und Handeln. Sie wurde 1991 als völkerrechtlich verbindlicher Vertrag von den Alpenstaaten und der Europäischen Union unterzeichnet und bietet diesen seither eine Plattform für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

 

    
Vaduz, Liechtenstein

 

 

Die CIPRA ist eine moderne mehrsprachige Informationsdrehscheibe für interessierte Menschen in und ausserhalb der Alpen. Monatlich transportiert die CIPRA mit ihrem alpMedia-Newsletter Nachrichten aus allen Alpenländern in alle Alpenländer. Auch veröffentlicht die CIPRA vertiefte Informationen in ihren Alpenreporten, in den zwei- bis dreimal jährlich erscheinenden SzeneAlpen und anderen Publikationen. Die Homepage www.cipra.org dient als alpenweite Wissensbasis zum Thema nachhaltige Entwicklung. Alle Artikel und Publikationen sind dabei in bis zu fünf Sprachen verfügbar (Deutsch, Slowenisch, Italienisch, Französisch, Englisch). 

 

 

    

 

In ihren Schwerpunktthemen, Biodiversität und Landschaft, Jugend, Klima und Energie, Verkehr und Alpenpolitik initiiert die CIPRA Projekte und setzt diese mit und in ihrem breiten Netzwerk um. Dabei verfolgt sie eine Doppelstrategie: Einerseits eine Entwicklung von oben mit der Alpenkonvention, anderseits eine Entwicklung von unten mit Projekten, Initiativen und Netzwerken.

„Wissen verbreiten und Menschen vernetzen“, dies ist ein wichtiges Anliegen der CIPRA, damit das "Leben in den Alpen" auch in Zukunft lebenswert ist. Die Via Alpina, dessen internationales Sekretariat sie seit 2014 leitet, ist der konkrete rote Faden zwischen allen Initiativen und ein Portal zu den Alpenregionen für Bewohner und Besucher.

 

  Kontakt:

  CIPRA


CIPRA International
Im Bretscha 22
FL-9494 Schaan, Liechtenstein
Tel. +423 237 53 53
Fax +423 237 53 54
E-mail: mail@via-alpina.org
Web: www.cipra.org